EUmigra-Werkstattreihe: Informations- und Beratungsarbeit zielgruppengerecht(er) gestalten

September, 2021

28sep9:0012:30Jetzt als Online-VarianteEUmigra-Werkstattreihe: Informations- und Beratungsarbeit zielgruppengerecht(er) gestaltenBeratungs-Arbeit in und mit sozialen Medien und einfache Bildsprache9:00 - 12:30

Details

Onlineangebot per Zoom - Projekte EUmigra und "Blickpunkt Migrantinnen"

Nicht erst die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass wir in der Arbeit mit (neu-) zugewanderten und zuwandernden Zielgruppen ständig daran arbeiten sollten, unsere Zielgruppe/n direkt, in ihren Lebenswelten und verständlich anzusprechen, zu informieren und zu beraten. Auch hier gilt es, neue Wege zu gehen und auch alte Wege zu verbessern.

Daher lädt die Fach- und Servicestelle EU-Migration Sachsen-Anhalt (EUmigra) in Kooperation mit „Blickpunkt: Migrantinnen“ im Rahmen der Interkulturellen Woche 2021 zur zwei-teiligen Werkstattreihe zur zielgruppengerechte(re)n Gestaltung von Informations- und Beratungsangeboten ein. Die kleine Reihe widmet sich zwei wichtigen Themen:

1. Beratungs-Arbeit in und mit sozialen Medien: 28. September 2021, 9:00-12:30 Uhr; online

Aufsuchende Arbeit in Zeiten digitaler Kommunikation: Wie können Beratungs- und Informationsangebote ihre Zielgruppen in sozialen Medien erreichen? Wie kann der Zugang zur Zielgruppe funktionieren und was muss ich bei der Arbeit in und mit sozialen Medien beachten?
Mit Nicoleta Bădulescu („Migrationsberatung 4.0 - Aufsuchende Beratung zum Thema Arbeiten in den sozialen und digitalen Medien“) und Taissiya Sutormina („Fem.OS - Aufsuchende Beratung in den sozialen Medien für Migrantinnen aus Drittstaaten“)
 

2. Einfache Bildsprache: 14. Oktober 2021, 9:00-12:30 Uhr; online

Gute Kommunikation auch ohne (gute) Sprachkenntnisse: Wie kann der Textanteil in der Informationsvermittlung reduziert werden und gleichzeitig viel und eindeutig kommuniziert werden? Wie können Bilder und Piktogramme gestaltet werden, damit meine Zielgruppe sie versteht? Und (wie) kann ich das selbst machen?
Mit Angelika Güc, Grafikerin, Fotografin und Bildsprache-Expertin.
 

Die beiden Veranstaltungen greifen ergänzend ineinander, verlangen jedoch nicht zwingend die Beteiligung an beiden. Um die Anschlussstellen zwischen den beiden Themen gut kenntlich zu machen, werden die Referentinnen in beiden Veranstaltungen präsent sein bzw. diese begleiten. Vorbereitete Beiträge der Referentinnen sowie eigene Erprobungen mit Werkstattcharakter runden das Profil des Workshop-Tandems ab.

Um die Online-Workshops interaktiv gestalten zu können und allen Teilnehmenden die aktive Teilhabe zu ermöglichen, wird die Teilnehmendenzahl auf 20 Personen begrenzt sein. Wir freuen uns über die Teilnahme von Institutionen/ Träger*innen/ Projekten an beiden Teilen der Reihe. Um einen möglichst breiten Zugang zu ermöglichen, müssen wir die Teilnahme jedoch auf 1 Person pro Träger*in / Institution / Projekt pro Workshop begrenzen. Diese Person sollte für Soziale Medien zuständig bzw. perspektivisch zuständig sein sowie über Gestaltungsmöglichkeiten verfügen, diesen Bereich/ Prozesse auch voran zu bringen. Die Teilnahme richtet sich nach dem Eingang der Anmeldungen.

Bitte senden Sie zur verbindlichen Anmeldung spätestens bis zum 17.09.2021 eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten sowie dem Teilnahmewunsch an der Werkstatt 1 und/ oder 2 (Noch einmal: die Teilnahme an beiden wäre wünschenswert, da sie aufeinander aufbauen/ sich ergänzen.) an kontakt@blickpunkt-migrantinnen.de. Die Teilnahme richtet sich nach dem Eingang der Anmeldungen.

Zeit

(Dienstag) 9:00 - 12:30

Veranstalter

Fach- und Servicestellen EUmigra und Blickpunkt Migrantinnenhttps://www.eumigra.de

Nach oben